Musiktherapie im "Colegio de las Aguas" in Montebello (Kolumbien)

Schule fürs Leben e.V.

Cali, drittgrößte Stadt Kolumbiens, gilt als einer der gefährlichsten Orte der Welt. Neben Armut und Vertreibung, zeichnen Gewalt, Drogen und Korruption das Bild eines Landes, das ebenso für seine Lebensfreude, Gastfreundschaft und Vielfalt sowie beeindruckende Schönheit bekannt ist.
Bereits seit 10 Jahren setzt sich der deutsche Verein „Schule fürs Leben“ für mittellose Kinder und Jugendliche aus enteigneten Flüchtlingsfamilien ein, um ihnen Lebensperspektiven durch „Bildung und Persönlichkeitsentwicklung“ zu ermöglichen.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderten „weltwärts“-Programmes der „Schule fürs Leben“, arbeite ich nun seit September 2013 im „Colegio de las Aguas“, einer Schule, die heute, 10 Jahre nach ihrer Eröffnung, 250 Schulkindern die Möglichkeit eröffnet, Förderung in "Bildung und Persönlichkeitsentwicklung" zu erhalten. Ein rares Gut, denn die im Flüchtlingsort Montebello, nahe der Großstadt Cali gelegene Einrichtung, schafft Hoffnung für jene Kinder, die sonst zwischen Gewalt, Drogen und dem Leben auf der Straße, in sozial sehr schwierigen Verhältnissen aufwachsen müssen.

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (Friedrich Nietzsche)

Als in Deutschland ausgebildeter Musiktherapeut arbeite ich nun seit mehr als 4 Monaten mit einigen der vielen stark verhaltensauffälligen Schülern, die oftmals über Aggressivität, Depressionen oder Angststörungen versuchen, die traumatischen Erlebnisse in ihrem Umfeld zu verarbeiten.
In der Musiktherapie können die Kinder einen kreativen und an ihren Stärken orientierten Weg finden, ihre Gedanken, Emotionen und Empfindungen greifbar, hörbar und handhabbar zu machen.

Ziel meines Projektes ist zum einen die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen zur Umsetzung der Therapie. Dazu zählen vor allem der Kauf von Musikinstrumenten und therapeutischen Materialien, wie auch die Ermöglichung der Fortführung der Musiktherapie nach Beendigung meines Freiwilligenjahres in Kolumbien.
Zum anderen soll die Finanzierung eines in der Zukunft im "Colegio de las Aguas" arbeitenden Musiktherapeuten sichergestellt werden.
Gemeinsam mit der Sozial-Arbeiterin des Colegio, den Eltern, Lehrern und den Schülern selbst, soll so ein nachhaltiges Netzwerk der sozialen Unterstützung für die Schüler des „Colegio de las Aguas“ entstehen.

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist." (Victor Hugo)

Mit Ihrem Online-Einkauf über diese Seite, unterstützen Sie ganz konkret das Musiktherapie-Projekt im "Colegio de las Aguas" in Montebello. Über den folgenden Link: http://musiktherapiemontebello.wordpress.com/ erhalten Sie zudem mehr Informationen zum Projekt und können zudem Schritt für Schritt die Erfolge des Projektes nachvollziehen.



Ich danke Ihnen und dir für alle Unterstützung!

Marcus Hartmann

Aktueller Spendenstand
203,43€ von 1.000,00€ (Bereits ausgezahlt: 183,09€ / Gambia: 20,34€)
Bestätigt: 183,08€ Offen: 0,00€ Projekt Gambia*: 20,34€

* Dieses Projekt möchte 10% der Erlöse an unser Projekt Gambia spenden. Vielen Dank!

Share