Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Seit 2003 hilft das Kinder-Hospiz lebensbegrenzt erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren, die gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern oder ihren Lebenspartnern und Kindern zu uns kommen, einen würdevollen Weg bis zu ihrem Tod gehen zu können. Die erkrankten jungen Menschen und ihre Angehörigen werden nicht nur in der letzten Lebensphase, sondern auch auf dem oft über viele Jahre dauernden Krankheitsweg im Rahmen der Entlastungspflege von Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräften, erfahrenen Kinder- und Jugend- sowie Palliativmediziner*innen, einer Heilpädagogin, Sozialpädagoginnen, Erzieher*innen, Trauerbegleiterinnen, einer Brückenschwester sowie der Hospizleitung begleitet. Gezielte Angebote unterstützen die Familien, die Belastung der Krankheit ihres Kindes weiter tragen zu können und helfen, wieder Kraft zu schöpfen. Für viele betroffenen Familien, die nun schon öfter bei uns in der Sternenbrücke waren, ist das Kinderhospiz so zu einem „zweiten Zuhause“ geworden. Ein vertrautes Umfeld, in dem sie Erholung finden und in das sie zurückkehren können, wenn ihr erkranktes Kind seinen letzten Lebensweg geht.

Die Sternenbrücke ist für die betroffenen Familien – auch über den Verlust des erkrankten Kindes hinaus – ein ganz besonderer Ort des Rückzugs und der Erinnerung und so möchten wir unsere Räumlichkeiten stets einladend und wohnlich gestalten und freuen uns daher von Herzen über eine Spende, mit der wir Blumen und Pflanzen für das Haus, unser Außengelände sowie unseren „Garten der Erinnerung“ kaufen können.

Aktueller Spendenstand
191,36€ von 1.000,00€ (Bereits ausgezahlt: 190,15€)
Bestätigt: 191,36€ Offen: 0,00€

Share